Vita

Geboren 1966 und aufgewachsen im damaligen Westberlin. Nach einer bewegten Jugend und einer Ausbildung als Zeichnerin studierte Sie Konstruktion an der Beuth-Hochschule zu Zeiten des Mauerfalls. In Berlin, Baden-Württemberg und verschiedenen Ländern der Erde machte Sie Erfahrungen im Prozessdesign und diversen Kreativmethoden. Schon seit der Jugend praktiziert sie das Arbeiten mit Ölfarben. Fasziniert von den vielseitigen Gesichtern dieses Mediums werden sie ständige Begleiter. In 2002 konnte Angela Wichmann ihr erstes eigenes Atelier in Kleinmachnow zwischen Berlin und Potsdam beziehen.

Ausstellungen

(Auswahl)

2022

– „Schöne Aussichten“ , Die Brücke Kunstverein, Kleinmachnow (Gruppenausstellung 9.1.-20.2.22)

– „Tanz der Gedanken“, Rathaus Kleinmachnow (Einzelausstellung 4.3.-24.5.22)

2021

– „Fabelhafter Sommer“, Die Brücke Kunstverein, Kleinmachnow (Gruppe)

– 2 monatiger Studienaufenthalt

– offenes Atelier 2021

– Erleuchtung“ , Landarbeiterhaus, Kleinmachnow (Gruppe)

2020

– „Brandenburgischer Kunstpreis“ MOZ , Finalisten, Schloss Neuhardenberg

– „ABSTAND“ ,Landarbeiterhaus, Kleinmachnow (Gruppe)

– „FrauenLeben in Kleinmachnow“ , Rathaus Kleinmachnow (Gruppe)

Ihre Arbeiten befinden sich in mehreren privaten Sammlungen in Deutschland.